iPhone Dateisystem

Heute möchte ich das Dateisystem vom iPhone beschreiben.

Das IPhone besitzt follgende Mechanismen:

* Resourcenverzeichnis: Die Applikation enthält Programmcode und Resourcen. Programmcode ist, dass was man mit Obj-C kompiliert. Resourcen ist alles andere, was man in XCode mit Add New oder Add Existing ins Verzeichnis Resourcen hinzufügt.

* Programmverzechnis: Jede Applikation besitzt, nach der Installation auf das iPhone, ein Dateiverzeichnis. Auf dieses kann nur, er selbst zugreifen. Kein anderes. Ist also quasi ein Sandkasten für sich selbst.

* Internetverzeichniss: Eine andere möglichkeit ist über das Internet bzw. Intranet. Es hat im eigentlichen Sinne, nichts mit dem IPhone Verzeichniss zu tun, aber man kann hiermit sehr einfach, aus dem Netz Daten laden oder ins Netz Daten senden.

Zugriff auf das Resourcenverzeichnis:

NSString *dbFilePath = [[[NSBundle mainBundle] resourcePath] stringByAppendingPathComponent:@"tenement.sqlite"];

Zugriff auf das Programmverzechnis:

NSArray *paths = NSSearchPathForDirectoriesInDomains(NSDocumentDirectory, NSUserDomainMask,YES);
NSString *dbPath=[paths objectAtIndex:0];
NSString *dbFilePath=[dbPath stringByAppendingPathComponent:@"tenement.sqlite"];

Zugriff auf das Netz:


NSURL *testURL = [NSURL URLWithString:@"http://www.areaway.de/tenement.sqlite"];

Wichtig ist, dass aus dem Resourcenverzeichnis nur gelesen und im Programmverzeichniss gelesen und geschrieben weden kann. Für das Lesen und Schreiben, über das Netz, sollte man eigene Protokolle definieren oder bestehende nutzen.

Labor

Wie der Titel schon sagt, möchte ich hier meine Test-Codes im Bezug auf IPhone Programmierung mit XCode vorstellen.